Trotz Corona über 30.000 Beratungen zum Auslandsaufenthalt

Welche Möglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt gibt es aktuell? In welche Länder ist eine Ausreise derzeit möglich? Welche Alternativen gibt es? Eurodesk Deutschland und seine regionalen Servicestellen haben im Jahr 2020 über 30.700 Jugendliche, Eltern, Multiplikator(inn)en sowie Träger-organisationen beraten und über Mobilitätschancen und Fördermöglichkeiten informiert.

Aufgrund der Corona-Pandemie ist die absolute Anzahl der Anfragen gegenüber den Vorjahren stark zurückgegangen. Zahlreiche Präsenzveranstaltungen wie Messen, Fachtagungen und Vorträge konnten nicht stattfinden. Eurodesk entwickelte daraufhin eigene digitale Angebote und nahm an Online-Veranstaltungen teil. 2020 wurden zudem Online-Weiterbildungen konzipiert und durchgeführt.

Kostenlose und neutrale Beratung durch Eurodesk

Eurodesk Deutschland steht Jugendlichen, die einen Auslandsaufenthalt planen, weiterhin beratend per Telefon/WhatsApp (0228 9506 250) oder per E-Mail (rausvonzuhaus@eurodesk.eu) zur Seite.

Auch bei der Servicestelle für mehr internationale Jugendarbeit in NRW haben Sie die Möglichkeit sich über Auslandsaufenthalte zu erkundigen, da wir das Eurodesk Netzwerk in Gelsenkirchen repräsentieren.

 

Link zur Beratungsstatistik 2020 sowie Entwicklung der Eurodesk-Beratungen 2007-2020: www.rausvonzuhaus.de/Mobilitaetsstatistiken

Beratungskontakt: www.rausvonzuhaus.de/Beratung

PM_Eurodesk_Jahresstatistik 2020_Auslandsaufenthalt jetzt planen


Filmabend zu "ONE WORD" am 23.02.2021 ab 19 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

die DFJW Juniorbotschafter*innen möchten Sie auf eine Veranstaltung aufmerksam machen und zur Filmvorführung „ONE WORD“ mit anschliessender Diskussion mit den beiden Regisseuren einladen am Dienstag, 23. Februar ab 19h00!

Der Film erzählt, wie die Menschen auf den Marshall-Inseln durch den steigenden Meeresspiegel tagtäglich mit den Auswirkungen des Klimawandels kämpfen müssen. Niemand weiß, ob es diese Inseln mitten im Pazifik nach 2050 überhaupt noch geben wird… Der Film wird von den Betroffenen selber erzählt und ist ein einmaliges, sehr einfühlsames Beispiel dafür, warum wir auch hier in Europa etwas gegen den Klimawandel unternehmen sollten.

Der ganze Abend wird vollständig nach deutsch und französisch gedolmetscht werden. Beginn ist 19 Uhr, Filmstart ab 19:30 Uhr und das Nachgespräch ab 21 Uhr.

Anmelden zum Filmabend könnt ihr euch mit dieser Mail und erhaltet darüber die Zugangsdaten zum Film und den Link zum Zoom-Meeting: one.word.ofaj.dfjw@gmail.com

Mehr Infos zum Projekt, den Filmtrailer und Infos zum Film findet ihr hier:

www.dfjw.org/der-planet-in-deinen-handen/filmabend-one-word.html (deutsch)

www.ofaj.org/prends-ta-planete-en-main/filmabend-one-word.html (französisch)

 


bravel – Plan your next Adventure

PRESSEMITTEILUNG UND EINLADUNG

Der IJAB plant ein digitales Info-Event zum Start der Jugendkampagne „bravel – plan your next adventure“

Mit spannendem Programm und prominenten Gästen veranstaltet IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland am 30. Januar 2021 ein digitales Event, das im Rahmen der neuen „bravel“-Kampagne junge Menschen auf das Thema Auslandsaufenthalt nach Corona vorbereiten soll!

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgendem Download:


Ausschreibung mobiklasse 2021

Ausschreibung für das Schuljahr 2021/2022

Zur Förderung von Mobilitätsprogrammen sowie der deutschen Sprache und Kultur an französischen Schulen vergeben das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) und der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD), gemeinsam mit der Föderation Deutsch-Französischer
Häuser und dem Goethe-Institut

Bewerbungen können bis zum 7. März 2021 (FranceMobil) bzw. 15. März 2021 (mobiklasse.de) eingereicht werden.

11 Stipendien im Programm mobiklasse.de in Frankreich

Beginn: 1. September 2021
Ende: 30. Juni 2022

Genauere Informationen entnehmen Sie folgenden Downloads:


Servicestelle für mehr IJA in NRW ist Infopunkt des Deutsch-Französischen-Jugendwerks geworden

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) ist eine internationale Organisation im Dienst der deutsch-französischen Zusammenarbeit mit Sitz in Paris und Berlin. Es ist entstanden auf der Grundlage des am 22. Januar 1963 unterzeichneten Élysée-Vertrags und hat die Aufgabe „die Beziehungen zwischen der deutschen und französischen Jugend innerhalb eines erweiterten Europas zu fördern. Das DFJW fördert jedes Jahr 8.000 Begegnungen, an denen rund 190.000 Jugendliche teilnehmen. Die Projekte stehen auch Drittländern offen. Es fungiert als Berater und Mittler zwischen den verschiedenen staatlichen Ebenen sowie den Akteuren der Bürgergesellschaft in Deutschland und Frankreich. Das DFJW richtet sich an alle jungen Menschen zwischen drei und dreißig Jahren, ob Kindergartenkinder, Auszubildende, junge Arbeitslose, Berufstätige, Studierende oder Schülerinnen und Schüler.

2003 hat das DFJW ein Netzwerk von „DFJW-Infopunkten (DIP)“ aufgebaut, um seine Öffentlichkeitsarbeit zu intensivieren mit dem Ziel, eine noch größere Anzahl von Jugendlichen zu erreichen.

Inzwischen gibt es über ganz Deutschland und Frankreich verteilt, insgesamt über 100 DIP, die interessierten Jugendlichen als Anlaufstellen in den Regionen zur Verfügung stehen.

Als Infopunkt sind wir Anlaufstelle in Gelsenkirchen und Umgebung bei Fragen rund um die Förderprogramme und aktuelle Ausschreibungen des DFJW.


Europaaktive Kommune und Europaaktive Zivilgesellschaft

Die Landesregierung zeichnet Kommunen und kommunale Verbände aus, die beispielgebende europäische Aktivitäten durchführen und damit den Menschen vor Ort Europa und seine Chancen näherbringen.
Die ausgezeichneten Kommunen und Kommunalverbände haben besondere Ideen zu europapolitischen Themen, EU-Projekten und internationaler Zusammenarbeit entwickelt und diese Ideen erfolgreich an die Einwohnerinnen und Einwohner vermittelt.

Ziel der Auszeichnungen „Europaaktive Kommune“ und „Europaaktive Zivilgesellschaft“ ist, das europäische Engagement der kommunalen Familie und der Zivilgesellschaft in Nordrhein-Westfalen zu würdigen, zu unterstützen und der Öffentlichkeit bekannter zu machen.

Bewerbungsfrist für das kommende Auszeichnungsjahr 2021 ist der Europatag am 9. Mai 2021.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Link „Informationen“

Informationen

Unser a(uf) einen Blick

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freund*innen des af,

das alles beherrschende Thema in dieser Zeit ist die Corona-Pandemie. Jede*r spricht darüber, weil es jede*n betrifft. Die große Mehrzahl der Menschen hält sich an die sog. Corona-Regeln und beteiligt sich damit auf eine vernünftige Weise an der Eindämmung der Pandemie. Eine unvernünftige Minderheit will weder Realitäten noch sich daraus ergebende Notwendigkeiten wahrhaben.

Die Arbeit des aktuellen forums ist immer auf der Höhe der Zeit und weiß, was gerade wichtig ist. Sowohl im Jahr 2020 als auch im nun beginnenden Jahr 2021 werden der Vorstand, die Mitarbeitenden und die Honorarkräfte unserer Bildungseinrichtung Menschen jeden Alters darin unterstützen, unsere Gesellschaftsordnung nicht nur zu erhalten, sondern auch dort weiterzuentwickeln, wo es notwendig ist. Wir sehen die Realität so wie sie ist und reagieren darauf. Wir versuchen nicht die Realität so lange umzudeuten bis sie uns besser gefällt. Daher gab und gibt es gerade in Pandemie-Zeiten viel für uns zu tun.

Das Team der Geschäftsstelle und ich hoffen, Ihnen und Euch mit dem neuen a(u)f einen blick einen guten Einblick in unsere Arbeit von 2020 und 2021 geben zu können. Wir freuen uns auf Rückmeldungen und Anregungen.

Mit freundlichen Grüßen

Markus Schröder, Leiter


(online) Beratung - Wege ins Ausland

Du würdest gerne ins Ausland, kannst dich aber nicht zwischen Freiwilligendienst, Au Pair, Work and Travel oder einer anderen Möglichkeit entscheiden? Du benötigst Unterstützung bei der Planung und Umsetzung deines Auslandsaufenthaltes?

Dann vereinbare gerne einen Termin mit uns. Diese sind auch digital möglich!
Wir sind deine Ansprechpartnerinnen von Eurodesk Gelsenkirchen.

Eurodesk ist ein europäisches Jugendinformationsnetzwerk mit nationalen Koordinierungsstellen in 36 Ländern und über weiteren 1.000 regionalen Servicebüros. Als Eurodesk-Beratungsstelle informieren wir junge Leute über Auslandsaufenthalte in Europa und weltweit.

Die Information und Beratung ist für dich kostenlos, neutral und trägerübergreifend.

Ihr könnt gerne einen Termin mit uns vereinbaren!

Viele Grüße

Karo, Miriam und Verena


Digitale deutsch-französische Veranstaltungsreihe „Miteinander leben: die Jugend hat das Wort!“

Am 22. Januar 2021 von 17 bis 18:30 Uhr findet die erste Diskussionsrunde „Menschenrechte in Deutschland und Frankreich“ statt. Organisiert wird die Runde vom Deutsch- Französischen Jugendwerk (DFJW) in enger Zusammenarbeit mit dem Online- Magazin Café Babel, IKAB-Bildungswerk e.V. und dem französischen Verein Peuple et Culture.

Es handelt sich hierbei um eine Veranstaltungsreihe, die jungen Menschen die Möglichkeit gibt, ihre Fragen mit Influencern*innen, Entscheidungsträger*innen und Prominenten zu teilen, um gemeinsam Themen, die in und für die Gesellschaft wichtig sind zu diskutieren.

Die Ausschreibung der Veranstaltung finden Sie hier:
Ausschreibung_Diskussionsveranstaltung_DFJW  

Das Bewerbungsformular finden Sie hier:

Bewerbungsformular_Diskussionsveranstaltung_DFJW

Das Einverständnis Formular für Foto und Film finden Sie hier:

Einverständnis_Consentement_FotoFilm de-fr_2020-2021


Der erste digitale Info- und Vernetzungstag der Fach- und Förderstellen der internationalen Jugendarbeit war ein voller Erfolg!

Die Zusammenarbeit der Vertreter*innen der Jugendwerke, der Servicestelle für mehr internationale Jugendarbeit sowie den Landschaftsverbänden hat sich gelohnt. Das Format des digitalen Tagungsraums hat sich bewährt und konnte 80 Teilnehmer*innen aus unterschiedlichen Organisationen mit einem vielfältigen Angebot zu den Themen Fachkräfte/Jugendaustausch, sowie zu verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten für online Projekte informieren und in den Austausch bringen. In Arbeitsgruppen konnten sich die Teilnehmer*innen zu verschiedenen Schwerpunkten wie u.a. einen „virtuellen Austausch gestalten“ oder „Sprachanimationen digital“ aktiv einbringen und das Thema gemeinsam erarbeiten.

Insgesamt war der digitale Info- und Vernetzungstag eine erfolgreiche Veranstaltung und das Feedback war durchweg positiv. Aus diesem Grund ist für das kommende Jahr eine weitere Veranstaltung geplant.