Trotz Corona über 30.000 Beratungen zum Auslandsaufenthalt

Welche Möglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt gibt es aktuell? In welche Länder ist eine Ausreise derzeit möglich? Welche Alternativen gibt es? Eurodesk Deutschland und seine regionalen Servicestellen haben im Jahr 2020 über 30.700 Jugendliche, Eltern, Multiplikator(inn)en sowie Träger-organisationen beraten und über Mobilitätschancen und Fördermöglichkeiten informiert.

Aufgrund der Corona-Pandemie ist die absolute Anzahl der Anfragen gegenüber den Vorjahren stark zurückgegangen. Zahlreiche Präsenzveranstaltungen wie Messen, Fachtagungen und Vorträge konnten nicht stattfinden. Eurodesk entwickelte daraufhin eigene digitale Angebote und nahm an Online-Veranstaltungen teil. 2020 wurden zudem Online-Weiterbildungen konzipiert und durchgeführt.

Kostenlose und neutrale Beratung durch Eurodesk

Eurodesk Deutschland steht Jugendlichen, die einen Auslandsaufenthalt planen, weiterhin beratend per Telefon/WhatsApp (0228 9506 250) oder per E-Mail (rausvonzuhaus@eurodesk.eu) zur Seite.

Auch bei der Servicestelle für mehr internationale Jugendarbeit in NRW haben Sie die Möglichkeit sich über Auslandsaufenthalte zu erkundigen, da wir das Eurodesk Netzwerk in Gelsenkirchen repräsentieren.

 

Link zur Beratungsstatistik 2020 sowie Entwicklung der Eurodesk-Beratungen 2007-2020: www.rausvonzuhaus.de/Mobilitaetsstatistiken

Beratungskontakt: www.rausvonzuhaus.de/Beratung

PM_Eurodesk_Jahresstatistik 2020_Auslandsaufenthalt jetzt planen


Filmabend zu "ONE WORD" am 23.02.2021 ab 19 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

die DFJW Juniorbotschafter*innen möchten Sie auf eine Veranstaltung aufmerksam machen und zur Filmvorführung „ONE WORD“ mit anschliessender Diskussion mit den beiden Regisseuren einladen am Dienstag, 23. Februar ab 19h00!

Der Film erzählt, wie die Menschen auf den Marshall-Inseln durch den steigenden Meeresspiegel tagtäglich mit den Auswirkungen des Klimawandels kämpfen müssen. Niemand weiß, ob es diese Inseln mitten im Pazifik nach 2050 überhaupt noch geben wird… Der Film wird von den Betroffenen selber erzählt und ist ein einmaliges, sehr einfühlsames Beispiel dafür, warum wir auch hier in Europa etwas gegen den Klimawandel unternehmen sollten.

Der ganze Abend wird vollständig nach deutsch und französisch gedolmetscht werden. Beginn ist 19 Uhr, Filmstart ab 19:30 Uhr und das Nachgespräch ab 21 Uhr.

Anmelden zum Filmabend könnt ihr euch mit dieser Mail und erhaltet darüber die Zugangsdaten zum Film und den Link zum Zoom-Meeting: one.word.ofaj.dfjw@gmail.com

Mehr Infos zum Projekt, den Filmtrailer und Infos zum Film findet ihr hier:

www.dfjw.org/der-planet-in-deinen-handen/filmabend-one-word.html (deutsch)

www.ofaj.org/prends-ta-planete-en-main/filmabend-one-word.html (französisch)

 


Neu in der Servicestelle für mehr IJA in NRW

Mein Name ist Alina, ich studiere Erziehungswissenschaften an der Universität Duisburg-Essen und bin seit 2016 in verschiedenen Projekten für das af tätig, darunter Jugend partizipiert, „To Be On The Other Side“ und DateSpeech. Seit September 2019 bin ich nun auch mit an Bord der „Servicestelle für mehr IJA in NRW“ und freue mich auf die neuen Aufgaben im Bereich der internationalen Jugendarbeit.


Das Europäische Solidaritätskorps kommt am 4. Juni 2019 nach Münster

Seit Oktober 2018 ist das neue EU-Programm Europäisches Solidaritätskorps in Kraft getreten. Mit der Förderung von freiwilligem Engagement und praktizierter Europäischer Bürgerschaft setzt das Europäische Solidaritätskorps ein deutliches Zeichen für ein solidarisches und soziales Europa. Junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren, die etwas für die Gemeinschaft bewegen wollen, können sich in unterschiedlichen Formaten engagieren.

JUGEND für Europa, Nationale Agentur für das Europäische Solidaritätskorps führt bundesweit Informationsveranstaltungen für interessierte Organisationen durch.

In Münster findet in Kooperation mit dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) 4. Juni 2019  die ESK-Einführungsveranstaltung statt.

Unter  https://www.jugendfuereuropa.de/veranstaltungen/eskeinfuehrung/ können Sie sich zur Veranstaltung anmelden.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Europäischen Solidaritätskorps: www.solidariaetskorps.de


Fördermittelworkshop 13.-14. Mai 2019

Am 13. und 14. Mai 2019 führen wir in Kooperation mit eurodesk Deutschland in der Räumlichkeiten der Auslandsgesellschaft in Dortmund den Fördermittelworkshop "Einführung in die Förderinstrumente der Internationalen Jugendarbeit" durch.

Eingeladen sind auch dieses Mal alle Träger und Einrichtungen der Jugendsozialarbeit sowie offenen Kinder- und Jugendarbeit aus NRW, die sich über Förderinstrumente der internationalen Jugendarbeit informieren möchten. Neben einem Einblick in europäische und nationale Fördersysteme werden auch private Finanzierungshilfen, Fundraisingkonzepte und Stiftungsmittel behandelt.

Weitere Informationen zu den Inhalten des Workshops sowie den Tagungsort entnehmen Sie dem Programm:

Programm Fördermittelworkshop 2019

    Anmeldung zur Veranstaltung

    Sie können sich über dieses Formular zur Veranstaltung anmelden und uns Ihre Daten mitteilen. Bitte beachten Sie, dass eine verbindliche Anmeldung erst durch den nachfolgenden E-Mail-Verkehr zustande kommt.

    Name
    Vorname
    Organisation
    Straße + Nr
    PLZ + Ort
    Telefon
    E-Mail-Adresse
    Ich wünsche vegetarische Kost.
    Ich bin damit einverstanden, dass Fotos die während der Schulung aufgenommen werden und auf denen ich abgebildet bin, vom aktuellen forum e.V. im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit für Veröffentlichungen genutzt und weiterverwendet werden (z.B. Berichte, Dokumentationen Webseiten, usw.).
    Ich bin damit einverstanden, dass mein Name, der Name meiner Organisation und meine E-Mail-Adresse auf der Teilnehmendenliste in den Tagungsunterlagen für alle Teilnehmenden sichtbar aufgeführt werden.

    Panelstudie Internationale Jugendbegegnungen / Kinder- und Jugendfreizeiten: Träger gesucht!

    Unter Mitarbeit von transfer e.V. bemüht sich der Forschungsverbund Freizeitenevaluation (vertreten durch Prof. Dr. Wolfgang Ilg, EH Ludwigsburg, und Judith Dubiski, TH Köln), eine umfassende Datenlage zu Jugendreisen und Jugendbegegnungen zu gewinnen. Nun sind Träger gesucht, die sich an diesem Vorhaben beteiligen und davon zugleich für die eigene Qualitätssicherung profitieren.

    Mithilfe des Online-Evaluationstools „i-EVAL“ können Träger der Arbeitsfelder internationale Jugendbegegnungen und Kinder- und Jugendfreizeiten ihre Fahrten unkompliziert und kostenfrei evaluieren. Durch die Teilnahme an der Panelstudie erhalten Sie individuelle Unterstützung, um die eigenen Daten aufzubereiten und für Ihre Arbeit nutzbar zu machen. Gleichzeitig können Sie Ihre Daten in anonymisierter Form der Wissenschaft zur Verfügung stellen und stärken so das Arbeitsfeld in Forschung und Politik.

     Weitere Informationen finden Sie unter: www.panelstudie.de und  panelstudie-traeger-gesucht


    JiVE-Handlungsempfehlungen für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe

    Die Fachstelle für internationala Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland (IJAB) engagiert sich seit 10 Jahren mit der jugendpolitischen Initiative JiVE für die interkulturelle Öffnung der Gesellschaft und für die strukturelle Verankerung internationaler und europäischer Angebote in der Jugendarbeit. Im November 2018 haben die beteiligten Partner Handlungsempfehlungen für Politik und Verwaltung veröffentlicht.

    Handlungsempfehlungen JiVE_Fachkräfte

    Weiterführende Informationen zum Thema finden Sie unter: www.ijab.de


    Einladung der Landesregierung NRW zum 18. Jugendgipfel im Sommer 2019 in NRW

    Zum 18. Mal laden die nordrhein-westfälische Landesregierung und die Regionalregierungen von Hauts-de-France und Schlesien 45 Jugendliche ein zur Teilnahme am deutsch-französisch-polnischen Jugendgipfel.

    „Gelebte Vielfalt – Engagement für sozialen Zusammenhalt“ heißt das Thema in der Woche vom 18. bis 25. August 2019. In diesem Jahr ist Nordrhein-Westfalen Gastgeber der trilateralen Jugendbegegnung. Der Jugendgipfel hat bereits eine lange Tradition und hat bisher etwa 750 Jugendliche aus den drei Partnerregionen zusammengeführt.

    weitere Informationen finden Sie unter: https://mbei.nrw/de/landesregierung-laedt-zum-18-internationalen-jugendgipfel-gelebte-vielfalt-nach-nrw-ein

     


    Beneluxjahr NRW 2019

    Die Staatskanzlei NRW bietet Unterstützung bei Veranstaltungs- und Projektvorhaben zwischen Deutschland und den Beneluxländern. Fassen Sie Ihre Ideen in einer kurzen Skizze zusammen und wenden Sie sich damit an den Ansprechpartner im Benelux-Referat der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen.

    weitere Informationen zum Thema finden Sie unter: https://www.land.nrw/de/benelux-nrw


    „Ohne Moos nichts los!“

    Informationsveranstaltung zum Thema Fördermittel in der internationalen Jugendarbeit

    Ort: LWL Landeshaus, Freiherr-vom-Stein-Platz 1 in Münster

    Uhrzeit: 9:30 bis 15:30

    Anfahrtsbeschreibung: http://www.lwl.org/LWL/Der_LWL/Service/Anfahrt_Landeshaus

    Die Servicestelle für mehr internationale Jugendarbeit in NRW lädt am 21. September 2017 in Kooperation mit dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe zu einer Informationsveranstaltung rund um das Thema Fördermittelbeantragung für die internationale Jugendarbeit ein.

    Die Veranstaltung besteht aus einer kurzen Vorstellung der Servicestelle sowie einer wissenschaftlichen Einordnung durch die Technische Hochschule Köln. Das Kernthema der Veranstaltung wird in drei parallel laufenden Workshops behandelt, in denen Fördermittel auf Europa-, Bundes-, sowie Landesebene vorgestellt werden. Die Workshops werden jeweils zwei Mal stattfinden, sodass Sie die Möglichkeit haben, an zwei thematischen Schwerpunkten zu arbeiten.

    Anmeldeschluss ist der 11. September 2017.

    Weitere Informationen sowie das Programm finden Sie im Einladungsschreiben:  Einladung Ohne Moos nichts los

    Bei Fragen rund um die Veranstaltung können Sie sich gerne telefonisch unter der Nummer: 0209/155 10 21 bei der Servicestelle für mehr internationale Jugendarbeit in NRW oder per Mail melden: k.hajjar@aktuelles-forum.de

     

      Anmeldung zur Veranstaltung

      Sie können sich über dieses Formular zur Veranstaltung anmelden und uns Ihre Daten mitteilen. Bitte beachten Sie, dass eine verbindliche Anmeldung erst durch den nachfolgenden E-Mail-Verkehr zustande kommt.

      Name
      Vorname
      Organisation
      Straße + Nr
      PLZ + Ort
      Telefon
      E-Mail-Adresse
      Ich wünsche vegetarische Kost.
      Ich bin damit einverstanden, dass Fotos die während der Schulung aufgenommen werden und auf denen ich abgebildet bin, vom aktuellen forum e.V. im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit für Veröffentlichungen genutzt und weiterverwendet werden (z.B. Berichte, Dokumentationen Webseiten, usw.).
      Ich bin damit einverstanden, dass mein Name, der Name meiner Organisation und meine E-Mail-Adresse auf der Teilnehmendenliste in den Tagungsunterlagen für alle Teilnehmenden sichtbar aufgeführt werden.