Bewerbungsfrist für DiscoverEU-Reisetickets gestartet!

Raus aus der Komfortzone - auf nach Europa

DiscoverEU

Die EU-Kommission vergibt 35.500 DiscoverEU-Reisetickets an junge Europäer*innen. Die Bewerbungsrunde startet am 16. April 2024.

10.04.2024 / Regina Pfeifer

35.500 junge Europäer*innen erhalten im April die nächste Chance auf ein kostenloses Zug-Reiseticket. Wer 18 Jahre alt ist und sich erfolgreich beworben hat, kann ab Juli 2024 für 30 Tage durch Europa reisen. Wie das abläuft, bestimmen die Jugendlichen selbst: Bis Ende September 2025 können die Tickets genutzt werden.In dieser Runde stehen europaweit 35.500 Reisetickets zur Verfügung, für junge Menschen aus Deutschland sind 6.104 Tickets reserviert.

DiscoverEU ist Teil des EU-Programms Erasmus+. Seit 2018 haben bereits über 275.000 junge Menschen die Möglichkeit genutzt, mit dem Zug durch Europa zu reisen, neue Städte und Landschaften kennenzulernen und neue Freundschaften zu schließen. Einer davon ist János. „Die Europäische Union habe ich schon vor DiscoverEU geliebt, jetzt liebe ich sie noch mehr“, sagt er. Die 30-tägige Reise durch Europa hat ihn nachhaltig geprägt: „Wenn ich nach meiner Nationalität gefragt werde, antworte ich: Ich bin Europäer!“

So läuft die Bewerbung

Die Bewerbungen können von Dienstag, den 16. April 2024, bis Dienstag, den 30. April 2024, 12:00 Uhr mittags, online unter https://youth.europa.eu/discovereu_de eingereicht werden.

Die aktuelle Bewerbungsrunde richtet sich an alle 18-jährigen Jugendlichen, die zwischen dem 1. Juli 2005 (einschließlich) und dem 30. Juni 2006 (einschließlich) geboren sind und ihren Wohnsitz in der EU oder bestimmten assoziierten Ländern haben. Mehr zu den Teilnahmebedingungen gibt es unter https://youth.europa.eu/discovereu/rules_de.

Junge Menschen mit Behinderungen oder Gesundheitsproblemen können auf besondere Unterstützung zählen, damit auch sie an DiscoverEU teilnehmen können.

Für alle, die jetzt noch zu jung sind, um dabei zu sein: Es gibt jedes Jahr im Frühling und im Herbst eine neue Runde.

Gute Vorbereitung und Vernetzung

Um die Europatour gut zu planen, bietet DiscoverEU den Teilnehmer*innen vor der Abreise ausführliche Infomaterialien und digitale Vorbereitungstreffen an.

Einmal losgefahren, können sich die Europa-Entdecker*innen in allen Ländern, die mit DiscoverEU besucht werden, auf „Meet ups“ treffen, sich vernetzen, Ideen austauschen oder neue Freundschaften für die weitere Route finden.

Die Bewerbung auf einen Blick

Die EU-Kommission prüft die Bewerbungen und ermittelt die Gewinner*innen.

Was dann möglich ist

Erfolgreiche Bewerber*innen können für einen Zeitraum von bis zu 30 Tagen reisen und müssen ihre Reise zwischen Anfang Juli 2024 und Ende September 2025 antreten. Reisen sind in alle 27 Mitgliedstaaten der EU und in weitere angrenzende Länder möglich.

Allein reisen oder in der Gruppe

Es ist auch möglich, sich als Gruppe zu bewerben oder mit anderen DiscoverEU-Reisenden zu verabreden und Reisepläne zu schmieden. Das geht zum Beispiel über die DiscoverEU-Facebook-Gruppe.

Informationsmaterialien und Beratungsangebote

Eurodesk Deutschland hat ein Infoblatt über DiscoverEU und über weitere Reisestipendien für junge Menschen produziert. Die Infoblätter können unter www.rausvonzuhaus.de/bestellung kostenlos angefordert werden.

Das Jugendinformationsnetzwerk Eurodesk beantwortet alle Fragen zu DiscoverEU und informiert auch über Alternativen.

Eurodesk-Telefon: 0228 9506 250
E-Mail: rausvonzuhaus@eurodesk.eu


Pressemitteilung des MBEIM.NRW zum Jugendgipfel 2024 in Kattowitz!

Hier finden Sie die Mitteilung in voller Länge.


DFJW sucht Teilnehmende für Demokratie-Schmiede im Mai in Berlin

**** Teilnehmende gesucht ****

**** DFJW-Demokratie-Schmiede 21. – 28.05.2024 in Berlin ****

**** Kernzielgruppe: Auszubildende und junge Berufstätige/Arbeitssuchende in Ausbildungsberufen (18-30 Jahre) ****

Anlässlich der Europawahlen, 75 Jahren Grundgesetz und des Staatsbesuchs von Präsident Macron in Deutschland beleuchten 30 junge Menschen aus Deutschland und Frankreich und aus Polen, der Tschechien Republik und der Ukraine das Thema „Demokratie in Europa“.

Ein multiperspektivischer Austausch mit den Kernfragen:

 

- Was sind die Werte von Demokratie? - Gesellschaft und Geschichte

- Wer bin ich in der Demokratie? - Verantwortung und Engagement

- Was muss Demokratie aushalten? - Meinungsfreiheit und Pluralismus

 

Ziel ist, ein gemeinsames Werk zur Demokratie zu schaffen, das den vielseitigen Fähigkeiten und Blickwinkeln der Teilnehmenden entspricht und im Rahmen einer DFJW-Veranstaltung präsentiert wird.

Wir suchen insbesondere Auszubildende und junge Berufstätige bzw. Arbeitssuchende in Ausbildungsberufen, das Projekt ist allerdings offen für alle interessierten Personen zwischen 18 und 30 Jahren.

Wir freuen uns, wenn Sie unsere Ausschreibung in Ihren Netzwerken – und gerne auch außerhalb – teilen können, um uns bei der Suche nach möglichst diversen jungen Menschen zu unterstützen.

Hier der Link zur Bewerbung:

D: Formular Bewerbung Demokratie-Schmiede
F: Candidature fabrique de la démocratie
EN: Application democracy-lab

 

Bei Fragen schreiben Sie uns gerne unter: demokratie-schmiede@dfjw.org


Europäische Jugendwoche 2024

"

Alle zwei Jahre ruft die Europäische Kommission mit der Europäischen Jugendwoche (EJW) in ganz Europa zur Förderung des Engagements junger Menschen und ihrer aktiven Bürgerschaft auf. 2024 findet die Europäische Jugendwoche vom 12. bis zum 19. April statt. Dabei wird sich alles um die Demokratie und die kommenden Europawahlen drehen.

weiterlesen

"


Auslandspraktikum für Auszubildende

"

Auslandspraktikum

mit der Bundesvereinigung Nachhaltigkeit und Erasmus+

Für Auszubildende

bis 1 Jahr nach Ausbildungsende

Alle Informationen dazu findest du hier.

"


Anmeldungsstart: BundesJugendKonferenz 2024

"

Die BundesJugendKonferenz (BuJuKo) geht in die dritte Runde! Zweihundert junge Menschen aus ganz Deutschland treffen sich in Berlin, um sich zu vernetzen, aber auch, um als Expert:innen in eigener Sache zu Wort zu kommen.

Deine Expertise ist gefragt.
Gestalte Beteiligung.
Vernetze dich.

Du bist zwischen 14 und 27 Jahre alt? Dann melde dich an und komme mit anderen jungen Menschen ins Gespräch, diskutiere jugendpolitische Themen und bringe deine Perspektiven zum Themenfeld Beteiligung ein.

Anmeldung

"


Anmeldungsstart Jugendgipfel

Anmeldungsbeginn für den Internationalen Jugendgipfel im Regionalen Weimarer Dreieck

07. bis 13. Juli 2024 in Polen

Der Internationale Jugendgipfel im Regionalen Weimarer Dreieck findet dieses Jahr in Polen statt! Vom 7. Bis 13. Juli 2024 werden sich Jugendliche aus Frankreich, Polen und Deutschland treffen und sich zu politischen und gesellschaftlichen Themen austauschen. Dieses Jahr ist das Motto „Wissenschaft und Technologie der Zukunft“. Neben den thematischen Diskussionen und Programmpunkten steht außerdem der interkulturelle Austausch zwischen den Teilnehmer*innen im Mittelpunkt.

Wenn du dich für eine Teilnahme interessierst, beraten wir dich gerne.

Ab dem 19. Februar kannst du dein ausgefülltes Bewerbungsformular bis zum 26. April an Mayka (m.kleine-hering@aktuelles-forum.de) senden. Viel Erfolg!


Neuigkeiten des DFJW - Stipendien für das Schuljahr 2024/2025

"

Das DFJW und seine Partner vergeben auch zum kommenden Schuljahr 2024/2025 wieder Stipendien an junge französische (für FranceMobil) und deutsche (für mobiklasse.de) Muttersprachler:innen, die Kinder und Jugendliche an Schulen spielerisch für die französische bzw. deutsche Sprache und Kultur begeistern und für internationale Mobilitätsprogramme motivieren möchten.

Bewerbungsformular: https://dfjw.org/ausschreibung_mobiklasse_de

Formulaire de candidature : https://www.ofaj.org/candidature_francemobil

Weitere Informationen finden Sie bitte auf www.mobiklasse.de und www.francemobil.fr.

Bewerbungen können bis zum 31. März 2024 eingereicht werden.

Die komplette Ausschreibung: AUSSCHREIBUNG mobiklasse.de 24-25

"


Deutsch-US-Amerikanisches Praktikumsprogramm (DAP)

Mit dem Deutsch-US-Amerikanischen Praktikumsprogramm (DAP) fördert IJAB selbst organisierte, freiwillige Praktika in den USA zwischen 2 und 12 Monaten.

Das DAP richtet sich an Absolvent*innen und Studierende aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe und aus angrenzenden Fachbereichen sowie in diesem Arbeitsfeld ehrenamtlich Engagierte bis 26 Jahre.

Das Deutsch-US-Amerikanische Praktikumsprogramm hat zum Ziel, jungen Hochschulabsolvent*innen und Studierenden die Chance zu eröffnen, eine transatlantische Auslandserfahrung abseits universitärer Pflichtpraktika zu machen.

Gefördert werden selbst organisierte,freiwillige Praktika in den USA zwischen 2 und 12 Monaten. Das Programm wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Teilnahmevoraussetzungen und Bewerbung finden Sie auf der Programmseite DAP: ijab.de/dap


Erasmus+ 2024: Programmleitfaden veröffentlicht

Die EU-Kommission hat den Aufruf zur Einreichung von Projektanträgen für das Jahr 2024 gestartet und zeitgleich den Programmleitfaden veröffentlicht. Mit einem Budget von 4,3 Mrd. Euro für das kommende Jahr wird Erasmus+ auch weiterhin Menschen und Organisationen zusammenbringen, um an den vier übergreifenden Hauptprioritäten des Programms zu arbeiten: Inklusion, aktive Bürgerschaft und demokratische Teilhabe, grüner Wandel sowie digitaler Wandel. Im Jahr 2024 wird das Programm stärkere Anreize für nachhaltiges Reisen bieten.

Nachhaltiges Reisen wird ab 2024 als Standardoption eingeführt, wobei Teilnehmer*innen aus abgelegenen Gebieten, Inseln oder Orten mit unzureichendem Schienennetz einen angemessenen Ausgleich für die Nutzung dieser nachhaltigen Verkehrsmittel erhalten. Um die Auswirkungen der Inflation auf Teilnehmer*innen abzumildern und um eine breite Beteiligung zu ermöglichen, wird das Programm zusätzlich die Mobilitätszuschüsse anheben.

Weitere Informationen sind hier zu finden.